Nach Regen folgt Hitze, danach Abkühlung.



GEWITTER (UNWETTER):
Ab Dienstagnachmittag kommen von der Ems her GEWITTER auf, begleitet von Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 80 km/h (Bft 9). 
Lokal besteht die Gefahr unwetterartiger Entwicklungen mit Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit. In der Nacht zum Mittwoch ziehen die Gewitter ostwärts ab.

Quelle DWD


Nach Hitze und Gewitter am Dienstag wird es in den kommenden Tagen wieder wechselhaft. So richtig Sommer wird es dann wohl nicht mehr.

Wie es aussieht, wird sich bis zum Monatsende daran auch nicht viel ändern. Ab September ist sowieso Herbstanfang, dann stört es uns auch nicht mehr.


Auffallend ist dass die Schwalben schon fast einen Monat zu früh in den Süden geflogen sind !! Nur vereinzelnde Paare sind noch zu sehen. Hauptsache die Kraniche fliegen nicht schon los.